Presse

  • „Veit Etzold kombiniert einen gut geölten Plot mit raschen Schauplatzwechseln und Cliffhangern“. Frankfurter Allgemeine Zeitung über Todesdeal
  • “Der deutsche Dan Brown” (Radio Bremen zu „Das Grosse Tier“)
  • “Von der Masse der Verschwörungsromane hebt sich Veit M. Etzolds Romandebüt „Das Grosse Tier“ erfreulich ab. Mit seinem intelligenten, kniffeligen und temporeichen Plot macht es auch zum x-ten Mal Spaß, eine Verschwörungstheorie bis in die Urzeit zurückzuverfolgen”. (Krimi Couch Redaktion über Das Grosse Tier)
  • “Berlins blutigster Thriller des Sommers” (BILD über Final Cut)
  • “Ein Thriller, wie man ihn sonst nur von Mo Hayder oder Cody McFadyen kennt.” (NDR über Final Cut)
  • “Hart, schwarz, gruselig: Veit Etzold geht mit „Seelenangst“ von Anfang an in die Vollen. Der Thriller rund um Satanisten und Exorzisten ist nichts für schwache Nerven. ” (Stuttgarter Zeitung über Seelenangst)
  • “Ein wahnsinnig gut gelungener Thriller. Gern mehr davon.  (Lovelybooks über Seelenangst)
  • “Todeswächter ist der ideale Thriller für den Sommer.” (OK Magazin über Todeswächter)
  • “Ein raffiniert erzählter Thriller.” (Playboy über Todeswächter)
  • “Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite garantiert.” (Westfalenpost über Todeswächter)
  • „Packende Lesepassagen, schwarzer Humor und perfekte Bühnenpräsenz. Infotainment at its best.“
  • „Der Meister des Mysteriösen“ Berliner Kurier
  • „Eiskalt recherchiert.“ Frankfurter Rundschau
  • „Berlins härtester Thriller des Sommers.“ BILD über Final Cut
  • „Veit Etzold schont seine Leser nun wirklich nicht. Aber genau dafür lieben sie ihn.“ Krimi-Couch über Tränenbringer
  • “Etzold verknüpft die Gefahr für die einzelnen Personen geschickt mit den geopolitischen und wirtschaftlichen Themen.“ Focus über „Todesdeal“
  • „Etzold verwertet die ökonomische Expertise in einem gut geölten Plot, der mehrere Erzählstränge integriert und durch rasche Schauplatzwechsel und Cliffhanger angetrieben wird.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • “Die Bilder, die er beim Leser hervorruft, machen den Thriller so spannend.“ Berliner Kurier
  • „Zeitgemäßer Thriller, der überrascht” Münchener Merkur über Dark Web
  • „Näher an der Realität als einem lieb ist.“ ZDF Info über Dark Web
  • “Mit ‘Dark Web’ rückt Etzold (…) die drohende Gefahr des Cyberterrorismus in den Mittelpunkt seines Thrillers.” heute.de
  • “Ein moderner Techno-Thriller, der ungeheuer fesselt, verstört und gleichzeitig auch noch informiert.” Krimi – Das Magazin
  • “Sehr gut in unsere Zeit, genauer gesagt: ins virtuelle Zeitaler passt auch Veit Etzolds neuer Thriller ‘Dark Web’. Der reine Nervenkitzel.” Morgenpost am Sonntag
  • “Hochrealistischer Thriller über Cyber-Terrorismus” Buch-Magazin über DARK WEB
  • “Offensichtlich können auch deutsche Autoren perfekte Psychothriller schreiben.” (BIZZ! Über Seelenangst)
  • “Veit Etzold hat Final Cut in bester amerikanischer Psychothriller Manier in der Tradition von Cody McFadyen oder Jilliane Hoffmann geschrieben.” (Offenbach Post über Final Cut)

Rezensionen auf Amazon

  • “Fazit: ein genialer Thriller, der sich hinter den Großen der Szene nicht verstecken muss. Eine unbedingte Leseempfehlung.” (5 Sterne Rezension von LoganLady auf Amazon zu Final Cut)
  • “Wer Dan Brown zum Frühstück liest, ist hier richtig. Bereits im Prolog wird es sehr blutig”. (5 Sterne Rezension von Librarian auf Amazon zu Seelenangst)

Autorenstimmen

„Ein Hochgenuss für Thriller Fans“ Arno Strobel